Skip to main content

Willkommen!

ProSig® ist das Kernstück der Softwareentwicklung der WSP Infrastructure Engineering GmbH und ist das Planungssystem zur Planung und Projektierung von Signalanlagen, Kabelanlagen und Kabeltrassen. Als Planungsunterstützung für die Leit- und Sicherungstechnik von Bahnanlagen wird es mit großem Erfolg bei Ingenieurbüros, Industriebahnen, im Bereich der Forschung und Lehre sowie im Infrastrukturbereich der Deutschen Bahn als Standardsoftware eingesetzt.

Aktuelles 

InnoTrans 2020 vom 22. bis 25. September in Berlin

Auf der kommenden InnoTrans stellen wir Ihnen das Leistungsportfolio der WSP Infrastructure Engineering GmbH vor. 

Unsere Standardsoftware ProSig® für die Planung der Leit- und Sicherungstechnik steht in diesem Jahr ganz im Zeichen neuer und künftiger Planungsprozesse: 

  • Fachdatenbasierte LST/ETCS-Planung mit ProSig 7 EPU
  • Systemübergreifende Projektbearbeitung im Kontext der Digitalen Stellwerke und der BIM Projektanforderungen  
  • Ansätze zum Übergang der Projektbearbeitung von 2D zu 3D

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand. 

BIM in der LST-Planung - Veröffentlichung in Signal + Draht 09/2019

Building Information Modeling (BIM) ist spätestens mit den 13 Pilotprojekten des BMVI ab 2017 als Standardisierungsinitiative und künftige Arbeits- bzw. Projektmethode im Schienenverkehr der Deutschen Bahn AG (DB) angekommen. Insbesondere im Bereich der bahnseitigen Verkehrsstationen ist BIM seither ein fester Bestandteil aller Infrastrukturprojekte. In den anderen Leistungsbereichen, wie die der Leit- und Sicherungstechnik (LST), sieht das Vorhaben aus einiger „Flughöhe“ betrachtet schon recht geordnet aus. Bewegt man sich jedoch auf der operativen, mithin planerischen Ebene „dicht über dem Boden der Tatsachen“, so zeigt sich die Situation noch weniger strukturiert und schlüssig, als die vielen PowerPoint-Folien zu diesem Thema vermuten lassen.

Artikel herunterladen

 

WSP Infrastructure Engineering GmbH auf dem 3. SRSS und dem ETK der TU Darmstadt

Auf dem 3. Scientific Railway Signalling Symposium und dem Eisenbahntechnischen Kolloquium am 26. und 27. Juni 2019 war WSP Infrastructure Engineering GmbH als Sponsor vertreten. Christine Weigel und Silja Beck standen den Fachbesuchern für Fragen zum Leistungsspektrum der Firma und zur Software ProSig® zur Verfügung. 

Die Veranstaltungen des Instituts für Bahnsysteme und Bahntechnik der TU Darmstadt finden jährlich im Frühsommer statt und sind Teil der Darmstädter Symposien zum Bahnverkehr. Das SRSS mit dem Fokus auf Leit- und Sicherungstechnik hatte dieses Jahr den Untertitel „Mehr Verkehr auf die Schiene durch Digitalisierung?! Was kann die LST dazu beitragen?“, das auf den Eisenbahnbetrieb abzielende ETK stand unter dem Motto „Mehr Verkehr auf die Schiene!? – Kapazitätssteigerung im Bestandsnetz“. Zahlreiche Vortragende aus Industrie und Wissenschaft präsentierten dazu aktuelle Situationen und Ideen für die Zukunft.

63. Eisenbahntechnische Fachtagung

Am 24.01.2019 fand in Leipzig unter der Leitung der VDEI-Akademie die 63. Eisenbahntechnische Fachtagung statt. Die rund 190 Teilnehmer – darunter auch einige Kollegen der WSP Infrastructure Engineering GmbH –  erlebten ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen Vorträgen zum Thema „Die Zukunft der LST-Planung“. Die WSP war mit dem Fachvortrag „Planungssystem ProSig® 7 EPU für die Leit- und Sicherungstechnik“ vertreten, der von Christine Weigel und Kai Zahlmann interessant und informativ gehalten wurde.

Im Ausstellungsbereich bot u.a. ein Stand der WSP den Teilnehmern die Möglichkeit, sich in den Pausen genauer über die Firmen und ihr Leistungsspektrum zu informieren. Passend zum Vortrag, gab es am Stand der WSP viele vertiefende Fragen und interessante Diskussionen zur aktuellen ProSig-Version.

Die Fachtagung wurde abgerundet mit einem „Interdisziplinären Branchendialog mit Abendbuffet“, der zur gemeinsamen Diskussion und intensivem Networking einlud.

Von Papier zu Big Data - wohin entwickelt sich die LST? - Veröffentlichung im Eisenbahningenieur 01/2019

BIM – NeuPro – PlanPro – ETCS. Egal, welche dieser aktuellen Schlagworte man näher betrachtet, stößt man auf immer dieselbe Grundanforderung: Fachdaten, also fachliche Informationen, die digital auswertbar sind. Für alle Standardisierungsaktivitäten, die derzeit bei der Deutschen Bahn laufen, müssen Fachdaten erzeugt, gepflegt, verknüpft und weitergegeben werden. Dies stellt einen weitreichenden Wandel im Denken und Handeln aller Beteiligten innerhalb der Planungsprozesse dar. Entsprechende Softwaresysteme und fachtechnische Anwender, die diese effektiv nutzen, sind unerlässlich.

Artikel herunterladen

20 Jahre ProSig®

Das Planungssystem ProSig® hat sich seit dem ersten offiziellen Einsatz 1998 bei der Deutschen Bahn bewährt und entwickelte sich seitdem von einem strukturierten Zeichenwerkzeug zu einem Expertensystem für die Planung der Leit- und Sicherungstechnik von Bahnanlagen.
Fachspezifische Funktionen sind interaktiv auf einer CAD-Oberfläche bedienbar und erzeugen die relevanten Planungsergebnisse in hoher Qualität. 

Wir danken unseren Kunden und Anwendern für zwanzig Jahre Treue und freuen uns auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit.      

Ihr ProSig Team                                                 

Neue Produktlinie ProSig® 7 EPU auf der InnoTrans 2018

Auf der InnoTrans 2018 stellen wir unsere neue Produktlinie ProSig® 7 EPU vor.

Besuchen Sie uns auf der Messe in Berlin, vom 18.-21. September 2018 - Halle 5.2 | Stand 531  Erfahren Sie mehr

Neben der bisherigen Version ProSig® 6 Classic stellen wir nun auch ein Expertensystem für die Leit- und Sicherungstechnik zur Verfügung.  ​​Erfahren Sie mehr

ProSig Tagung 2018

Am 22. und 23.02.2018 fand im ITZ Fulda die ProSig Tagung 2018 statt und viele Teilnehmer haben den Startschuss für die ProSig® 7 EPU miterlebt.  Artikel herunterladen