Skip to main content

Willkommen!

ProSig® ist das Kernstück der Softwareentwicklung der WSP Infrastructure Engineering GmbH und ist das Planungssystem zur Planung und Projektierung von Signalanlagen, Kabelanlagen und Kabeltrassen. Als Planungsunterstützung für die Leit- und Sicherungstechnik von Bahnanlagen wird es mit großem Erfolg bei Ingenieurbüros, Industriebahnen, im Bereich der Forschung und Lehre sowie im Infrastrukturbereich der Deutschen Bahn als Standardsoftware eingesetzt.

Aktuelles 

Veröffentlichung iA 2/21: Trassieren, Planen, Bauen.

Datenströme sorgen für mehr Effizienz in Infrastrukturprojekten und unterstützen eine BIM-konforme Planung.

Der Artikel der Ausgabe 2/2021 des Fachmagazins interAktiv (card_1: Kundenmagazin (card-1.com)) kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: Trassieren, Planen, Bauen.pdf

Veröffentlichung EI 11/21: Digitale LST-Planung im Kontext Digitale Schiene Deutschland und BIM

Die Digitale Transformation der deutschen Bahnindustrie ist in vollem Gange. Selbst die Zweifler und Kritiker müssen mittlerweile feststellen: Das Thema wird bei der Deutschen Bahn AG (DB) und in der gesamten Branche sehr ernst genommen und wird nicht "bald wieder in irgendeiner Schublade verschwinden."

Der Artikel aus der Novemberausgabe des Fachmagazins Der Eisenbahningenieur (https://www.eurailpress.de/ei) kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: Digitale LST-Planung im Kontext Digitale Schiene Deutschland und BIM.pdf

ProSig®Webinar-Reihe: Digitale LST-Planung im Kontext BIM und ETCS

Am 04.10.2021 startet unsere fünfteilige Webinar-Reihe zum Thema: Digitale LST-Planung im Kontext BIM und ETCS.

Folgende Themen stehen im Fokus:

  • Planen der LST-Ausrüstung
  • Planen der Stellwerkslogik
  • LST2BIM - Planung im Kontext BIM / 3D
  • Planung bezüglich ETCS L2 und ZBS
  • Planungsgrundlagen, minimale Umbauten und Alttechnik

Unter dem folgenden Link finden Sie die komplette Agenda, inklusive der Links für die Anmeldung:
ProSig Webinar-Reihe Digitale LST-Planung im Kontext BIM und ETCS.pdf

ProSig® InfoMail 09/2021

Das Thema BIM ist derzeit in aller Munde und erreichte unlängst alle Gewerke der Bahninfrastruktur; sehr zentral auch die Leit- und Sicherungstechnik (LST).

In diesem Kontext starten seit Anfang dieses Jahres immer mehr LST-Planungsprojekte, die nach BIM-Methodik abgewickelt werden.
Ein zentrales Ergebnis ist dabei die Übergabe eines 3D-Fachmodells an den Auftraggeber, das die baulichen LST-Objekte wie Signale, Achszähler und Gleismagnete zum Inhalt hat.

Um den BIM-Anforderungen in den aktuellen und künftigen Projekten gerecht zu werden, haben wir in den letzten Monaten insbesondere zwei Aktivitäten im Fokus:

  • Eine enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Grundsätze Stellwerkstechnik der DB Netz (I.NAI 444) für die Erstellung einer standardisierten LST-Bauteilbibliothek gemäß Regelzeichnungen. Zudem werden drei LOD (Level of Detail) für die Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanung unterschieden mit jeweils steigendender Detaillierung der 3D-Objekte (siehe Beispiel im Bild 1).
  • Implementierung eines entsprechenden Moduls „LST2BIM“ in die neuste ProSig-Version. Damit kann in der Planung eine Zuordnung der 3D-Bauteile (z.B. Signalanordnungen und Fundamente) mit den jeweiligen LST-Objekten im Projekt über die 2D-Symbole im Plan vorgenommen werden. Letztlich wird daraus automatisch eine komplette BIM/3D-Projektedatei im offiziell definierten IFC-Format exportiert (siehe Ausschnitt im Bild 2).  

Ferner haben wir zusammen mit unseren Partnern eine Reihe von Aktivitäten angestoßen, die das komplexe Thema „BIM in der LST“ begleiten und unterstützen: